heißluftfritteuse

Heißluftfritteuse – Alles was du wissen musst, um eine zu bekommen!

Schnelle Zubereitung von Pommes, Chickenwings, Chickennuggets, und Hühnerkeulen usw. mit der neuen Art des Frittierens und dem Nebeneffekt von gesundem Essen. Die Heißluftfritteuse ist nicht nur zum Frittieren geeignet, sondern auch für Kochen, Backen und Garen. Hierzu findest du super Informationsmaterial und Vergleichsmodelle zum Kauf!

 

Heißluftfritteuse - Vergleiche und hol dir eine!

Folgende Themen erwarten dich hier:

 

Die Funktionsweise der Heißluftfritteuse

Jede Heißluftfritteuse ist übrigens vergleichbar mit einem Backofen mit Umluftfunktion. Jedoch werden in der Heißluftfritteuse die Lebensmittel durch den neu entwickelten Frittierkorb schneller und knuspriger zubereitet. Ein besserer Vorteil entsteht durch den enorm kleinen Garbereich. Dadurch ist die Heißluftfritteuse energieeffizienter.Heißluftfritteuse

Die Heißluftfritteuse besitzt meistens einen Ringheizkörper, der hierdurch mittels einer Temperaturregelung gesteuert wird. Weiteres ist sie mit einen oder mehreren Ventilatoren ausgestattet, um die Luftzirkulation zu gewährleisten. D.h. Die Lebensmittel werden mittels einer zirkulierenden heißen Luft im Garbereich gegart. Mittler Weile sind viele Hersteller darum bemüht sich andere Technologien und Abwandlungen dieser Funktionen einfallen zu lassen:
  • Garbereiche mit speziellen Rühreffekten zu entwickeln
  • veränderte Garbereiche, die einem Ei gleichen, um eine bessere Verteilung der Luft zu gewährleisten
  • Heißluftfritteusen mit 2 Ebenen, um zwei verschiedene Speisen gleichzeitig zu kochen
  • Spezielle Automatikprogramme, die Temperaturen und Garzeiten völlig selbstständig auswählen

Eine Auflistung der Hersteller von Heißluftfritteuse

 

Vor- und Nachteile einer Heißluftfritteuse

Heißluftfritteuse

✅Leichteres Reinigen der Heißluftfritteuse gegenüber eine klassische Fritteuse
✅Die Energieeffizienz einer Heißluftfritteuse ist wesentlich besser als ein herkömmlicher Backofen
✅Der natürliche Geschmack der Lebensmittel soll erhalten bleiben
✅Die Speisen sind durch diese Zubereitung gesünder und kalorienärmer
✅Kein Frittiergeruch im Wohnbereich 
✅Die Zubereitungszeit ist bei vielen Speisen schneller
✅Die Heißluftfritteuse muss man nicht mehr so langen Vorheizen 
✅Das Entsorgen des Altöls ist nicht mehr erforderlich
✅Verwendung: Nicht nur zum Frittieren, sondern auch zum Garen, Backen und Kochen möglich


Heißluftfritteuse

❌Die Speisen, wie Hühnernuggets, Pommes etc., werden nicht so knusprig wie in klassischen Fritteusen
❌Durch den Garprozess können die Lebensmittel trocken werden ➱ Abhilfe ist hier ein wenig Öl!
❌Die Heißluftfritteuse ist teurer als die klassischen Fritteusen
❌Bei der Zubereitung von frischen Hühnernuggets oder Pommes verlängert sich die Backzeit

Wichtige Sicherheitstipps für jegliche Art von Fritteusen

Sicherheitstipps
❗Bei jeglicher Art des Frittierens besteht Brandgefahr, bei der Heißluftfritteuse der Garbereich, bei der klassischen Fritteuse das Öl, etc.
❗Frisch gewaschene Produkte sollte man nie ohne abzutrocknen in eine Fritteuse geben!
❗In einer heißen Fritteuse sollte niemals Wasser beigefügt werden!
❗Niemals brennendes Fett mit Wasser löschen!
❗Achte immer auf einen sicheren und guten Stand der Fritteuse!
❗Bei der Heißluftfritteuse sollte eine brandhemmende Unterlage verwendet werden! 
❗Vorsicht heißes Fett bei klassischen Fritteusen!

Frittierzeiten und Temperaturen für gängiges Frittier-Gut

Heißluftfritteuse

 

Beim Kauf einer Heißluftfritteuse sollte man auf folgende Punkte achten:

Beim Kauf der Heißluftfritteuse ist nicht nur der Look zu beachten. Auch die Bedürfnisse und Verwendungszwecke spielen inzwischen eine große Rolle. Mittlerweile gibt es Standard-, Medium- und Exklusive Modelle.

Preisklassen:

  • Die Standard Modelle sind schon unter 100,- Euro erhältlich, bei denen man aber mit qualitativen Mängel rechnen kann.
  • Die Medium Modelle sind je nach dem zwischen 100,- bis 200,- Euro erhältlich.
  • Die Exklusive Modelle sind im Gegensatz dazu um rund 300,- Euro erhältlich. Diese Modelle verfügen meistens ein Automatikrührwerk und spezielle Funktionen z.B.: App Funktion, usw.

Fassungsvermögen (mittlerweile gibt es  drei Varianten an Größen):

  • Kleine Größen
    Diese Heißluftfritteusen sind jedoch für den Single-Haushalt geeignet und haben ein Fassungsvermögen von 0,5 bis 1,5 Liter. Hie ein Beispiel wäre die Tefal ActiFry 2 in 1.
  • Mittlere Größen
    Diese Heißluftfritteusen werden von Pärchen, sowie kleineren Familien genutzt und haben ein Fassungsvermögen von 2 bis 3,5 Liter. Demzufolge einige Beispiele wären: Tristar Crispy Fryer XL und Princess Aerofryer XL.
  • Große Größen
    Diese Heißluftfritteusen werden von Großfamilien und in der Gastronomie genutzt und haben hingegen ein Fassungsvermögen von rund 6 Liter und größer. Folglich ein Beispiel wäre die Klarstein VitAir.

Bedienbarkeit:

Die Heißluftfritteuse sollte einige Faktoren besitzen, damit die Bedienerfreundlichkeit gegeben ist!
  • Eine einfache Bedienbarkeit sollte gegeben sein, d.h. man muss nicht 5 Tasten drücken bevor die Heißluftfritteuse startet.
  • Zu viele Einstellungsvarianten machen die Bedienbarkeit auch sehr unübersichtlich.
  • Die Programme sollen klar definiert sein.
  • Es sollte auch die Möglichkeit bestehen, die Zeit und Temperatur manuell einstellen zu können.
  • Die Heißluftfritteuse sollte man auch ohne Bedienungsanleitung verwenden.
  • Aus meiner persönlichen Sicht ist es Komfortabel, wenn das Gerät ein Sichtfenster auf das Gargut besitzt um die Bräunung der Lebensmittel kontrollieren zu können.

Zusätzliche Optionen:

Zusätzlich sollte man noch die Größe der Heißluftfritteuse in Betracht ziehen, damit diese auch einen guten Standort in der Küche bekommt oder in einen Kasten verstaut werden kann.
 
Nicht nur der Gebrauch, sondern auch die Pflege sollte bei jedem Gerät nicht vernachlässigt werden. Deswegen würde ich auch auf die Zerlegbarkeit und Spülmaschinenfestigkeit achten, um das Gerät gut reinigen zu können.
 
Zubehör oder Zusatzfunktionen können auch oft eine Erleichterung, sowie eine Hilfe für das Kochen, Garen oder Frittieren bringen, wie zum Beispiel die Rührfunktion mancher Geräte.
 
Zu guter Letzt sollte man vielleicht noch die Leistung des Gerätes beachten:
-um nicht unnötig Strom zu vergeuden oder
-um zu wenig Leistung für das Kochen von größeren Portionen zu haben.

 

Essen stapeln in der Heißluftfritteuse

Es entstehen oft viele Fragen, wenn es um die Zubereitung von mehreren Speisen geht. Soll ich das Essen in der Heißluftfritteuse stapeln oder soll ich es separat zubereiten und dadurch viel Zeit verlieren. Hier wäre dann oft eine zweite Heißluftfritteuse praktisch. Das Zubereiten von zwei Speisen in einer zur gleichen Zeit ist machbar, aber es sollten auch einige Dinge beachtet werden:


Welche Lebensmittel kann ich miteinander kombinieren, d.h. sind sie stapelbar oder sind sie nicht stapelbar. 

  • Stapelbar sind alle trockenen Lebensmittel, wie Pommes frites, Frühlingsrollen, Kroketten, Nuggets, etc.
  • Nichtstapelbar sind alle nassen Lebensmittel, wie Burger, Schnitzel, Chickenwings, etc.

Hier sollte auch nicht vergessen werden, welche Speisen ich miteinander kombiniere. Es macht keinen Sinn, wenn man Fisch mit Süßspeisen in der Heißluftfritteuse zubereitet. Was hier passiert, braucht man wohl nicht zu erläutern.


Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten zwei Speisen miteinander zu zubereiten.

  • Erstens gibt es bereits Heißluftfritteusen, die für solche Zwecke gebaut wurden. Mit dem Airfryer ist es möglich durch den Grillrost Chickenwings und Schnitzel zu stapeln.
  • Die zweite Alternative wäre man verwendet ein Backpapier, um die Speisen voneinander zu trennen.

 

Tipps für das Kochen mit der Heißluftfritteuse

Für das Kochen mit der Heißluftfritteuse hätte ich einige Tipps für euch, die euer Leben mit der Heißluftfritteuse erleichtern und auch geschmackvoller machen:

Tipp1:

Wird ein Gericht mit der Heißluftfritteuse zubereitet, wird meistens kein Öl verwendet, das infolgedessen oft die Speisen trocken wirken lässt. Um dies Vorzubeugen gibt es zwei Möglichkeiten:
  • Die erste Variante ist sehr Öl haltig und oft wird es dann eine Sauerei. Die Speisen werden kurz in Öl getunkt oder mit Öl bestrichen und im Grunde genommen in der Heißluftfritteuse geröstet.
  • Die zweite Variante wäre es einen Ölsprüher zu verwenden, wodurch das Öl infolge an jede Stelle herankommt. Diese Methode verwende ich, weil man sehr viel Öl und sehr viel Aufräumarbeit einsparen kann (dadurch auch gesünder).

Tipp2:

Wer kennt es nicht: Wenn man beim Backofen irgendetwas zubereiten möchte, muss man mindesten 10 Minuten den Backofen vorheizen. Bei der Heißluftfritteuse kann man sich das Vorheizen ersparen. Man erhöht einfach die Zeitschaltuhr, auch gerne „als Timer“ bezeichnet, um 2 Minuten. Man gibt die Speisen in den Garkorb und alles ist erledigt. Somit erspart man sich Zeit und gleichzeitig auch hingegen Stromkosten.

Tipp3:

Wer sich für den Anfang eine günstige Heißluftfritteuse zulegt, um diese zu testen, muss einiges beachten. Es könnte passieren, dass du gleich einen schlechten Eindruck von der Heißluftfritteuse bekommst, weil z.B. deine Pommes frites in der Mitte labbrig sind. Darum würde ich dir empfehlen, die Speisen während des Gar-, Röst- oder Backvorganges ab und zu durchzurühren oder zu schütteln. Es reicht  eigentlich ein bis zwei Mal während der Zubereitung.

Tipp4:

Nach dem Zubereiten der Speisen steht schließlich immer das Reinigen an. Doch um dies schon im Vorhinein zu vermindern, kann übrigens die Verwendung eines Backpapiers helfen. Zufolge ist her nur zu beachten, dass beim Garkorb nicht alle Löcher mit Backpapier bedeckt sind, ansonsten wirst du kein gutes Ergebnis erzielen. Es gibt auch viele Leute die zum Beispiel Alufolie verwenden. Ich persönlich verwende es nicht, da es ja zur Folge als schädlich dargestellt wird.

Typische Fehler bei einer Heißluftfritteuse

Bei einer Heißluftfritteuse gibt es also einige Sachen, die oft falsch oder unbewusst nicht beachtet werden:
  1. Wie schon unter den Tipps erwähnt, ist das Vorheizen nicht nötig, darum wird die Zeitschaltuhr um 2 Minuten erhöht und alles ist erledigt.
  2. Das Gerät sollte nach dem Gebrauch ausgeschalten oder ausgesteckt werden, infolgedessen spart es Geld und schont das Gerät.
  3. Sind verschiedene Programme vorhanden, sollte man diese auch im Grunde genommen nutzen, die können viel Zeit sparen.
  4. Das Platzieren der Speisen sollte beachtet werden, um jedenfalls gute Ergebnisse zu erzielen.
  5. Das Zubereiten von zwei verschiedenen Speisearten sollte nicht auf einmal gemacht werden, wie z.B. Fisch und Muffins. Das Essen der Muffins ist nicht angenehmen, wenn sie nach Fisch riechen. Darum ACHTUNG welche Speisen zusammen zubereitet werden!
  6. Auch der Einsatz des Zubehörs sollte beachtet werden. Die Verwendung eines Grilleinsatzes zum Backen oder Garen ist nicht empfehlenswert.

 

Die Reinigung einer Heißluftfritteuse

Der Gedanke an die Reinigung einer Fritteuse ist oft sehr erschreckend! Schließlich haben die Heißluftfritteusen den großen Vorteil, dass sie nicht, sowie die klassischen Fritteusen überall mit Fett bekleckst sind.
 
Das Reinigen an sich ist nicht kompliziert und sollte schnell erledigt sein, doch wenn es nicht richtig gemacht wird, kann es zu folgenden unangenehmen Eigenschaften führen:
  • Geruchsbildung während des Garens
  • Rauchentwicklung durch veraltete Krusten
  • Der Geschmack des Essen schmeckt verfälscht – z.B. Pommes frites riechen nach Fisch
  • Verkrustungen an Garkörben sind schwerer zu entfernen

 

Um dies zu vermeiden, würde ich die vier Stellen einer Heißluftfritteuse folgendermaßen entsprechend Reinigen:

1. Garkorb:

Die Garkörbe werden auf jeden Fall am besten gereinigt, indem sie für eine halbe Stunde in heißem Wasser mit Spülmittel gelegt werden und danach mit einem weichen Schwamm ausgewischt werden. Bitte keinen Scheuerlappen verwenden, denn damit wird der Garkorb zerstört. Doch heutzutage sind die meisten Garkörbe auch spülmaschinenfest, sodass sie gleich mit dem Geschirrspüler gereinigt werden können.

 

Tipp: Ich verwende gerne das italienische Spül-/Putzmittel Sgrassatore, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und es kann fast überall zum Einsatz kommen.

2. Innenleben:

Das Innenleben sollte man nur im kalten Zustand mit einem weichen Feuchtlappen auswischen. Für hartnäckigen Schmutz kann man auch ein wenig Spülmittel verwenden.


3. Außenseite:

Die Außenseite muss man regelmäßig reinigen. Mit einem normalen feuchten Lappen kann man also verhindern, das, grobe Verschmutzungen auftreten.


4. Elektronik:

Die Elektronik sollte nie mit Wasser in Berührung kommen, daher sollte das Gerät niemals in die Spülmaschine oder in Wasser eingeweicht werden.

 

Fazit

Für mich ist die Heißluftfritteuse in meiner Küche auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken, da sie meinen Alltag dementsprechend erleichtert. Auch das Zubereiten von Fastfood-Essen kann oft gesunder und geschmackvoller dadurch werden. Denn welches Kind, ob groß oder klein, liebt Nuggets und Pommes frites nicht! 

Mittlerweile verwende ich die Heißluftfritteuse sogar zum Backen, um mir schnell einen kleinen Gaumenschmaus für zwischendurch zu genehmigen. (hier meine Lieblingsrezepte)
Von meiner Sicht, würde ich nicht mehr mit einem günstigen Gerät beginnen, sondern gleich mit einen Medium oder Exklusive Modell einsteigen. Wie auch ich feststellen musste, stimmt das Sprichwort nur zu gut: 

Wer billig kauft, kauft teuer!

Heißluftfritteuse - Vergleiche und hol dir eine!

 

Sie lesen: Heißluftfritteuse