Vol-au-vent

Vol-au-vent mit Schokoladencreme und Erdbeeren

Vol-au-vents sind hohe, runde, gefüllte Pasteten aus Blätterteig (auch Pasteten Haus oder Pasteti genannt). Dadurch können sie somit leicht selber hergestellt werden. Einfach die Hälfte eines gekauften Blätterteiges in 4 Teile quadratisch ausschneiden und bei 3 Vol-au-vents schließlich ein Loch in der Mitte ausstechen. Der Unterteil ist ohne Loch. Die letzten oberen 3 Teile werden entsprechend daraufgesetzt. Auf jeden Fall gelingt ein Vol-au-vent in der Heißluftfritteuse bei 200°C und bei einer Backzeit von 15 Minuten. Vol-au-vents können jedenfalls auch mit Gelatine verschlossen werden. Außerdem schmecken sie auch sehr lecker mit einer pikanten Füllung. Des Weiteren wäre mein persönlicher Geschmackstipp eine Füllung mit Ricotta und Kräutern oder mit Speck und Erbsen.

 

Zutaten für Vol-au-vent
mit Schokoladencreme und Erdbeeren

2 Vol-au-vents (1 Rolle gekauften Blätterteig)
200 g Schokolade
250 ml Sahne
1 Erdbeere

 

Zubereitung

Zuerst die Schokolade in Stückchen hacken.
Danach die Sahne im Kochtopf aufkochen und vom Herd ziehen.
Dann die Schokoladenstückchen in die Sahne einrühren und kalt werden lassen.
Zuletzt die Schokoladencreme über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag die Creme aufschlagen. Die Vol-au-vents
wie oben beschrieben für 15 Minuten bei 200°C in der Heißluftfritteuse backen.
Schließlich die aufgeschlagene Creme in die Vo-au-vents füllen.
Zu guter Letzt eine Erdbeere in die Schokoladencreme oben drauf geben.

Guten Appetit!

 

Zutaten für Vol-au-vent –
Pikante Variante mit Speck und Erbsen

2 Vol-au-vents  (1 Rolle gekauften Blätterteig)
80 g Erbsen
50 g Speck „pancetta“
2 Blätter Salbei
Öl zum Besprühen
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung in der Heißluftfritteuse

Zuerst den Speck in Würfel schneiden.
Danach in einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Speckwürfel knusprig braten.
Den Salbei und die Erbsen dazugeben und
für 10 Minuten köcheln lassen.
Daraufhin mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Vol-au-vents wie oben beschrieben für 15 Minuten
bei 200°C in der Heißluftfritteuse backen.
Infolgedessen die Mischung  in den Vol-au-vents verteilen und
für weitere 5 Minuten in der Heißluftfritteuse bei 160°C fertig backen.

 

Zubereitung in der Heißluftfritteuse
mit Hilfe des Thermomix

Zuerst den Speck in Würfel schneiden.
Danach den Speck und das Öl in den Mixtopf geben und
für 4 Minuten/120°C/Stufe 1  im Thermomix anrösten.
Den Salbei und die Erbsen dazugeben und
für 10 Minuten/Linkslauf/100°C/Stufe 1 köcheln lassen.
Daraufhin mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zu guter Letzt die Mischung 10 Sekunden/Linkslauf/Stufe 1 vermengen.
Die Vol-au-vents wie oben beschrieben für 15 Minuten
bei 200°C in der Heißluftfritteuse backen.
Infolgedessen die Mischung  in den Vol-au-vents verteilen und
für weitere 5 Minuten in der Heißluftfritteuse bei 160°C fertig backen.

 

Heißluftfritteuse - Vergleiche und hol dir eine!

Posted in Rezepte Heißluftfritteuse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.